picto-description ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Nun ja! Wir machen uns bereits an die Arbeit, um die dritte Ausgabe von WATER TREK vorzubereiten.

Da wir am 5. Juni 2017 in Targnon angekommen sind, beginnen wir die Etappe in nördlicher Richtung, 60 weitere Kilometer auf dem PARCOURS DES RUISSEAUX.

Waldgebiete prägen unsere täglichen Eindrücke ganz wesentlich, es sind sowohl Nadel- als auch Laubbäume. Und wir entdecken dabei erneut unterschiedlichste und markante Landschaften. Die Streckenabschnitte werden in drei symbolisch bedeutende Gegenden der Ardenne Bleue führen, nämlich nach Francorchamps und dessen Rennstrecke, nach Spa mit seinen Thermen und schließlich nach Limburg, eine der schönsten Orte Walloniens und dessen historisches Zentrum.


19. MAI 2018 – TARGNON-FRANCORCHAMPS : Wir beginnen recht langsam, bevor wir dann einen langen Anstieg (auf sechs Kilometern + 300m) durch Wälder und Furten bewältigen. Nachdem die Domäne von Borgoumon umwandert und der Weiler von Cour (hameau de Cour) durchquert wurde, führt der Weg Sie dann nach Andrimont, Chevrouhé und la Hé Stienne; diese gesamte Wegstrecke, mit kleinen Hängen und welligen Ebenen stellt jedoch insgesamt einen langen Abstieg bis zur Höhe von 410 dar. Von da an müssen Sie sich auf den letzten vier Kilometern zwar auch noch etwas anstrengen, jedoch ist dies mit weniger Kraftaufwand zu bewältigen; Sie erreichen dann die Ortschaft Francorchamps.
20. MAI 2018 – FRANCORCHAMPS-SPA :

Wir vermeiden möglichst die RAVeL-Strecke, dann geht es unter der Autobahn weiter, und wir erreichen die kleine Ortschaft Hockai. Wir werden rasch die Wälder erreichen, folgen dem geschlängelten und zerklüfteten Lauf der Hoëgne und lassen die Belleheid-Brücke (Pont de Belleheid) hinter uns. Wir orientieren uns dann am Bois Rolin, treffen kurz wieder die Hoëgne und steigen dann auf die Kuppen, Croupets du Moulin. Dann führt unser Weg erneut unter der Autobahn E42 hindurch, quer durch Wiesen, in Richtung der Ortschaft von Tiège. Über hölzerne Fußpfade gelangen wir dann zum See von Warfaaz, um den wir herumwandern. Wir kommen dann nach Balmoral und erreichen die Thermen von Spa. Dies wird der längste Streckenabschnitt sein (etwa 22,6 km), aber nicht der schwierigste. Die Amateurwanderer werden mir zustimmen – man kann den Weg an der Hoëgne entlang nicht verfehlen.

 21. MAI 2018 – SPA-LIMBURG: Die anfangs regelmäßig und relativ ‘horizontal’ verlaufende Strecke führt sodann zur alten Brücke über den Bach Polleur hinunter, und wir treffen nach Durchquerung der Wälder im Norden Spas wieder auf die Hoëgne. Nachdem wir am Flussrand mehrere hundert Meter lang entlanggelaufen sind, steigen wir auf in der Nähe der Ortschaft Jehanster gelegenen Wiesen und erreichen einen anderen Ort, der den Wandern gut bekannt ist, das Croix du Petit-Jean. Damit sind wir fast schon am höchsten Punkt angelangt. Das Ende der Strecke ist leicht abschüssig,- manchmal durch einige überraschende Wellenformen unterbrochen, und wir kommen dann nach Hèvremont und die kleine Ortschaft von Limburg.

Angaben zu den Höhenunterschieden des Water Trek 2018

Dénivelé global

Maximale Höhe : 562 M

Höhenunterschied + : 1.297 M

Höhenunterschied – : 1.257 M

Minimale Höhe : 190 M

Entfernung : 64,4 Km


 

Der Water Trek kann von der Unterstützung durch das wallonische Wasserwirtschaftsgesellschaft (Société Wallonne de Distribution des Eaux, S.W.D.E.) profitieren.

Wir bitten Sie, auf den verschiedenen Abschnitten der Strecke der Goutte de la S.W.D.E. zu folgen.

Sie finden diese auf den Markierungen, die im gesamten Streckenverlauf angebracht wurden.
Goutte SWDE Logo_SWDE